Überspringen zu Hauptinhalt

Mehr Werte schaffen leicht gemacht: 

Normen ermöglichen eine marktorientierte und wirtschaftliche Ausrichtung jedes Einzelnen.

„Wandel: Globalisierung, Digitalisierung und Demografie haben auf das Lernen und Beraten einen entscheidenden Einfluss. Lerndienstleister und Bildungseinrichtungen sollten auf Normen zurückgreifen, um sich zukunftsfähig auszurichten.“

Zu empfehlen sind:

Einteilung unserer spezifischen Beratung

Hierunter zählen zum Beispiel Coaches, Trainer, Mentoren, Berater, Dozenten, Lehrer, Professoren, oder Abteilungen der Aus- und Weiterbildung.

Außerdem zählen Grund- und Mittelschulen, Gymnasien, Hochschulen und Universitäten zu den Profiteuren unserer Normen und Beratung.

Hierunter zählen zum Beispiel Coaches, Trainer, Mentoren und Berater. Dabei spielt die Form der Beratung keine Rolle: ob persönlich oder technisch-visuell. 

Sowohl spezifische Berater einzelner Themengebiete, als auch Steuerberater und Wirtschaftsprüfer können von den Normen und unserer Beratung einen Mehrwert erhalten. 

Florian Mai, Incession® Geschäftsführer, Dozent und Buchautor, ist selbst aktiv in der Normung tätig.

Im DIN (Deutsches Institut für Normung) ist er Mitglied des Ausschuss für „Bildungsdienstleistungen“. Zusammen betreuen sie unter anderem die ISO 29XXX-Reihe.

Auf ISO-Ebene (International Organization for Standardization) ist Florian in Hangzhou (China) als Chairman des TC 232 „Education and learning services“ angenommen wurden. In dieser Rolle leitet und vertritt er das Komitee heute, welches für die weltweite Normung verantwortlich ist.

Wieso Normen hilfreich sind?

Nur der Segler, der weiß, in welchen Hafen er gelangen will, kommt auch an!

Getreu diesem Motto unterstützen Normen Unternehmen dabei, ihre Dienstleistungen optimal aufzustellen und anzubieten. Lernende werden schließlich nur dann zufrieden sein, wenn sie auch etwas gelernt haben.

So unterstützt beispielsweise die ISO 29993 Lerndienstleister und Bildungseinrichtungen dabei, die eigenen Dienstleistungen ideal zu planen, umzusetzen, zu kontrollieren und zu verbessern. So werden Lernende auch erfolgreich im Lernprozess und -transfer sein.

Die Folge: zufriedene Kunden, die weiterempfehlen und wiederkommen!

Bildung und Lerndienstleistungen

Externer und interner Nutzen

Extern erhalten Lerndienstleister und Bildungseinrichtungen ein kommunikationspolitisches Instrument, um den eigenen Qualitätsanspruch zu verdeutlichen. Dadurch können Preise gerechtfertigt erhöht und der Absatz gesteigert werden.

Intern sind Lerndienstleister und Bildungseinrichtungen in der Lage, systematisch und kontinuierlich ihre Dienstleistungen zu planen, umzusetzen, zu kontrollieren und zu verbessern. Dadurch ist immer sichergestellt, die Kunden maximal zufriedenzustellen. Außerdem können Prozesse effizienter und wirtschaftlicher ausgerichtet werden. Zudem steht die Verbesserung im Fokus. Es entstehen Kostenvorteile.

Unternehmensberatung und Coaching

Externer und interner Nutzen

Extern erhalten Berater und Coaches einen kompetitiven Vorteil. Sie erreichen eine Bestätigung der Durchführung normkonformer Beratung. Zudem verdeutlichen Berater durch die Normeinhaltung, dass sie ein Qualitätsmanagementsystem betreiben. Hierdurch werden neben den Vorteilen im Kunden-/Mandantenkontakt auch die Möglichkeiten zu Fördermitteln freigeschalten.

Intern sind Berater in der Lage, die Prozesse effizient auf den Mandanten und den Beratungserfolg auszurichten. So erhalten sie die Möglichkeit, die Beratung am konkreten Beratungsbedarf unter Abwägung aller Einflüsse erfolgreich durchzuführen. Mandanten fühlen sich nicht nur super beraten, sie erhalten auch umfassende Ergebnisse und Handlungsempfehlungen entsprechend ihrer Anforderungen.

Zielgruppe

Die Normen sind für jeden geeignet, der Lern- oder Bildungsdienstleistungen erbringt. Dabei ist es irrelevant, ob dies der Geschäftszweck ist oder nicht. Auch Unternehmen, die eine Abteilung der Aus- und Weiterbildung besitzen, profitieren von den Normen.

Üblicherweise sind Trainer, Coaches, Dozenten, Mentoren, Lehrer, Dozenten, Universitäten etc. angesprochen.

Zielgruppe

Die Normen sind Berater jeder Spezialisierung und jeden Themengebietes geeignet. Auch die Form der Beratung spielt keine Rolle, sei es persönlich vor Ort, technisch-visuell oder telefonisch.

Üblicherweise sind Unternehmensberater, Coaches, Finanz- und Anlageberater, Steuerberater sowie Wirtschaftsprüfer etc. angesprochen.

Normen

Es existieren folgende Management- und Hybridnormen:

Es existieren folgende Servicenormen:

Normen

Es existieren folgende Management- und Hybridnormen:

Es existieren folgende Servicenormen: